Über Uns

Die Fachsektion Gruppendynamik und Dynamische Gruppenpsychotherapie (GD.DG) betreibt Forschung und Ausbildung in den Bereichen Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie. Beide haben ihre Grundlagen in den 1960er Jahren und werden seit dem laufend weiterentwickelt.

Gemeinsame Veranstaltungen und Fortbildungen der Fachsektion GD.DG wie z.B. die jährlich stattfindenden Gruppendynamiktage bilden eine wichtige Basis für die laufende Qualitätssicherung. Orte der Reflexion sind außerdem selbstorganisierte Peer-Groups sowie regelmäßige Jour Fixes. Zusätzlich bildet der Verein ein soziales Netzwerk, das als Lernfeld genutzt werden kann.

Die GD.DG bietet

  • qualitativ hochwertige Aus- und Weitbildungen,
  • ein Netzwerk von und für ExpertInnen,
  • eine Gemeinschaft für das Lernen und den Austausch von Erfahrungen,
  • aktuelle Forschung und Weiterentwicklung der Gruppendynamik.

Organisation

Die Fachsektion Gruppendynamik und Dynamische Gruppenpsychotherapie (GD.DG) ist eine von sieben Sektionen des Österreichischen Arbeitskreises für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG).

Ihre Aufgabe besteht darin, die Methoden Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie weiter zu entwickeln, die Ausbildungen zu organisieren und die fortlaufende Professionalisierung und Vernetzung ihrer Mitglieder zu gewährleisten. Darüber hinaus fördert die Fachsektion gesellschaftspolitische, soziale, pädagogische und gesundheitspolitische Aktivitäten.

Mitglieder im ÖAGG FS GDDG sind folgende Personengruppen mit ihren Interessen:

  • Ausbildungskandidat:innen
  • Graduierte
  • Lehrende (LehrtherapeutInnen und Gruppendynamik-TrainerInnen)
  • Interessierte / fördernde Mitglieder

Funktionsbereiche

Im Folgenden wird kurz beschrieben, mit welcher Organisationsstruktur diese unterschiedlichen Aufgaben abgebildet werden.

Das ist die Versammlung aller Mitglieder, die einmal im Jahr stattfindet. Sie ist oberstes Organ der Fachsektion. Einige ihrer Aufgaben:

  • Entgegennahme von Berichten der Gremien und Projektgruppen
  • Beratung und Beschlussfassung (Jahresplanung, Budget, Projekte etc.)
  • Wahl und Bestätigung von FunktionsträgerInnen
  • Koordination vielfältiger Aufgaben und Initiativen, die das aktive Leben, die fortlaufende Professionalisierung und die Weiterentwicklung der Methoden abbilden (Tagungen, Publikationen, PR- und Vernetzungsmaßnahmen)

Die Fachsektion wird kollegial geleitet: Ein/e FachsektionsleiterIn für den Bereich Gruppendynamik (GD) und eine/n FachsektionsleiterIn für den Bereich Dynamische Gruppenspychotherapie (DG). Gemeinsam mit den Zuständigen für Budget und Schriftführung bilden sie das geschäftsführende Organ, das kleine Fachsektionsteam.

Zentrales Organ der Fachsektion ist das erweiterte Fachsektionsteam mit inhaltlicher, finanzieller und administrativer Kompetenz. Die Mitglieder dieses Gremiums koordinieren, planen und gestalten die Zusammenarbeit der verschiedenen Vereinsbereiche und Projekte. Mit dieser Struktur kann die Gestaltung und Kooperation aller Mitgliederbereiche gewährleistet werden.

In der jeweiligen Graduiertenversammlung für GD und DG gestalten Graduierte ihre Vernetzung sowie Aktivitäten zur fortlaufenden Professionalisierung: Intervision, Projektentwicklung, inhaltliche Konzeption von Tagungen oder kollegiale Zusammenarbeit. Die beiden GraduiertenvertreterInnen Gruppendynamik und Dynamische Gruppenpsychotherapie sind Mitglieder im erweiterten Fachsektionsteam, um dort Anliegen graduierter Mitglieder zu vertreten und das Vereinsleben aktiv mitzugestalten.

Die TrainerInnenversammlung ist ein Kollegialorgan, das die Weiterentwicklung der Methode sowie die gruppendynamischen Ausbildungen gestaltet. Vorsitz führt die Fachsektionsleitung GD.

Die LehrtherapeutInnenversammlung ist ein Kollegialorgan, das die psychotherapeutische Aus- und Weiterbildung im Auftrag des ÖAGG nach den Richtlinien des Psychotherapiegesetzes gestaltet. Vorsitz führt die von ihr gewählte Ausbildungsleitung.

Einmal jährlich wird hier die Qualität der Zusammenarbeit, der organisatorischen Abläufe sowie der Ausbildungen überprüft. AusbildungskandidatInnen, AusbildungsberaterInnen, Lehrende und Graduierte evaluieren gemeinsam die Prozesse. Der Qualitätszirkel gibt Empfehlungen an Sektionsleitung, LehrtherapeutInnenversammlung und TrainerInnenversammlung ab.

Die Qualität der Ausbildungen wird einmal jährlich im Dialog zwischen den jeweiligen VertreterInnen der AusbildungskandidatInnen und Lehrenden überprüft. Rückmeldungen und Anregungen dienen dazu, die Angebote inhaltlich und organisatorisch zu überprüfen und gegebenenfalls weiter zu entwickeln.

Auch diese Versammlungen gibt es getrennt für die Bereiche Dynamische Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik. Die dort gewählten VertreterInnen gestalten als Mitglieder des großen Sektionsteams die Geschäfte der Fachsektion mit. Im Rahmen des Ausbildungsdialogs vertreten sie die Interessen der KandidatInnen in der TrainerInnenversammlung und in der LehrtherapeutInnenversammlung.

Downloads, weiterführende Informationen

Besetzung der Fachsektionsleitung

Vernetzung

ÖBVP – Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

VÖPP – Vereinigung Österreichischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

D3G – Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie

DGGO – Deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik

EAP – European Association for Psychotherapy

IAGP – International Association for Group Psychotherapy and Group Processes

Zeitschrift Gruppendynamik und Organisationsberatung

Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse

Mitglieder

Kontakt

Fachsektion Gruppendynamik und Dynamische Gruppenpsychotherapie (GD.DG)

Lenaugasse 8, 1080 Wien